pyLoad Installation Raspberry Pi | Banana Pi

Einen wunderschönen Sonntag Abend wünsche ich euch! Im laufe des heutigen Tages habe ich ein kleines Hilfe-Video für euch kreiert für diejenigen die sich immer noch etwas stolpern mit der Installation von pyLoad auf der Stromspar-Öko-Himbeere „Raspberry Pi“ schwer tun.

Im folgenden erkläre ich euch kurz wie ihr in sehr wenigen Schritten, auch wenn das Video eine ganze Weile dauert, einen „smarten“ Downloadmanager euch zulegt und ihn sinnvoll verwendet mit möglichst wenig Schnickschnack.

Im Terminal angekommen als erstes das System auf den neuesten Stand bringen:

Der nächste Schritt um pyLoad überhaupt ausführen zu können beinhaltet die Installation einiger wichtiger Pakete.

 

Die grobe Installation und Paketbeschaffung wäre hiermit abgeschlossen.

Nun geht es weiter mit der eigentlichen Konfiguration.

Navigiert wird nun in das Verzeichnis  /usr/share/pyload mit dem Befehl cd , direkt im Anschluss wird das Programm „pyLoadCore“ gestartet.

 

Der Konfigurationsassisten von pyLoadCore wird nun gestartet, alles empfehlenswerten Einstellungen wurde bereits im Video besprochen.

 

Autostart Konfiguration:

Damit pyLoad von selbst bei jedem Autostart mit startet sollte dafür ein Daemon erstellt werden mit einem anschließenden Cron Eintrag.

 

Nun öffnen wir die Cron-Tabelle

und fügen in der letzten Zeile folgenden Eintrag ein

 

Tipps:

Falls sich pyLoad mal aufhängen sollte könnt Ihr ihn manuell per Prozess ID mit „kill“ abschießen oder viel einfacher folgendes benutzen.

service pyload restart

(Wichtig!!! Für „restart“ kann auch „stop“ oder „start“ verwendet werden!)

 

5 Comments

  1. nordstrom formal dresses 9. März 2015
    • TheArgon 10. März 2015
  2. Georg 23. Februar 2015
    • Anonymous 25. November 2016
    • Marcel 25. November 2016

Kommentar verfassen